News

Langlebigkeit von Gipsfaserplatten in Brandschutzverteilern

Gipsfaserplatten gehören zu den nichtbrennbaren Baustoffen der Klasse A und kommen unter anderem aufgrund ihrer positiven Materialeigenschaften bei der Herstellung von Brandschutzverteilern zum Einsatz. Im Falle eines Brandes bieten Gipsfaserplatten den Flammen keine Nahrung, das darin gebundene kristalline Wasser verdampft, hat einen kühlenden Effekt und trägt somit aktiv zur Brandbekämpfung sowie dem Funktionserhalt sicherheitsrelevanter Anlagen und damit der Eingrenzung von Personen- und Sachschäden bei.